JoomBall - Cookies

Zu einer dramatisch klingenden Einsatzmeldung wurden wir am Freitagvormittag alarmiert. Der ILS Straubing wurde ein Betonlaster gemeldet, welcher in ein Haus direkt neben einer Tankstelle gefahren ist und mehrere Personen umgefahren hat. Beim Eintreffen von SBR Bachl, der zufällig in der Nähe war, konnte er sofort den Betonlaster in dem Haus bestätigen. Weitere Personen konnten keine gesehen werden. 

Von der HFW fuhr der Rüstwagen und das HLF, welches mit Rettungssanitätern besetzt wurde, die zusätzliche Notfallrucksäcke mitnahmen. Der LZ Ittling und der LZ Nord kamen zur Absicherung der Tankstelle zum Einsatz.

Bei der Erkundung ergab sich, dass nur der Fahrer sich in seiner Fahrerkabine befand jedoch nicht selbstständig aussteigen kann. Die Menschengruppe welche gemeldet wurde, war glücklicherweise nicht betroffen. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen Kameraden des LZ Zentrum. Deshalb kam auch unser Notfallseelsorger Hasso von Winning zur Einsatzstelle.

Während der Sicherung des Fahrzeuges, dem Aufbau des Schnelleinsatzgerüstes und dem Bereitlegen der hydraulischen Rettungssätze, wurde der Fahrer durch einen Notfallsanitäter der FW betreut. Nach dem Entfernen der Fahrertüre konnte der Fahrer mit etwas Hilfe durch den Notarzt, selber aus dem Fahrzeug steigen und wurde zur weiteren Untersuchung ins Klinikum gebracht. 

Der Hausbesitzer, welcher glücklicherweise im hinterem Bereich seines Hauses war, wurde von uns bis zum Eintreffen seiner Verwandten betreut.

Zur Bergung des Betonlasters wurde ein Bergeunternehmen angefordert. Wir unterstützten die Bergemaßnahmen und sperrten die Einsatzstelle ab.

Eingesetzt waren: SR 1; SR 2, 1.40.1, 1.61.1, 2.47.1, 4.40.1, 4.21.1

Einsätze

Hier wollen wir ihnen einen Ausschnitt aus dem Einsatzgeschehen der Feuerwehr Straubing präsentieren.

Joomla templates by Joomlashine