JoomBall - Cookies

Mehrere Anwohner einer Wohnanlage in der Gabelsberger Straße riefen in der ILS Straubing an und meldeten einen stark nach Ammoniak riechenden Geruch aus der Tiefgarage. Des Weiteren seien mehrere Fahrzeuge mit einem weißen Pulver überzogen. Daraufhin wurde nach dem Stichwort THL Messen der LZ Zentrum, LZ Kagers und der LZ Alburg alarmiert.

 Durch das zuerst eintreffende HLF konnte der Ammoniakgeruch bereits im Freien an der Abfahrt zur Tiefgarage bestätigt werden. Durch einen Trupp unter Atemschutz wurden Messungen mit dem fünffach Messgerät (CO, CO², O², H²S, CH4) durchgeführt. Diese Messungen verliefen negativ. Mit weiteren Messungen mit Prüfröhrchen wurde eindeutig ein Vorhandensein von Ammoniak festgestellt. Ammoniak ist ein stark reizendes, giftiges Gas.  Daraufhin wurde der angrenzende Wohnblock komplett evakuiert. Es wurden 54 Personen in einem gegenüberliegendem Hotel untergebracht und durch das BRK betreut. Eine weite Absperrung wurde eingerichtet.

Da es keine Möglichkeit für uns gab das weiße Pulver zu analysieren, wurde mit der TUIS Kontakt aufgenommen und die entsandten einen Fachberater der Werkfeuerwehr Wacker Burghausen mit einem speziellen Messgerät. Nach deren Eintreffen ging ein Trupp mit dem Fachberater in die Tiefgarage und führten die Messungen durch. Auch dadurch konnte nur das Vorhandensein von Ammoniak bestätigt werden.

Eine leere Halterung eines Feuerlöschers führte uns auf die Spur und es wurde durch die Polizei das Umfeld abgesucht. Dabei wurde ein entleerter Pulverlöscher in der Nachbarschaft gefunden. Nach Rücksprache mit dem Hersteller wurde uns mitgeteilt, dass bei Löschpulver wenn es feucht wird, ammoniakähnliche Verbindungen entstehen. Daraufhin wurde das Pulver mit Besen aufgenommen und der Rest abgewaschen so dass keine Gefahr für die Anwohner mehr bestand.

Der Feuerlöscher wurde durch die Polizei sichergestellt und es wurden Ermittlungen eingeleitet.

Verletzt wurde niemand. Das BRK war mit ca. 40 Helfern im Einsatz, die Polizei mit ca. 20 Beamten.

 

Eingesetzt wurden: 1.10.1, 1.12.1, 1.40.1, 1.30.1, 1.41.1, 1.61.1, 1.23.1, 1.52.1, 1.97.1, 1.81.1, 3.21.1, 5.21.1

Einsätze

Hier wollen wir ihnen einen Ausschnitt aus dem Einsatzgeschehen der Feuerwehr Straubing präsentieren.

Joomla templates by Joomlashine