JoomBall - Cookies

Schon Tradition hat die Teilnahme der Feuerwehr Straubing bei der internationalen Feuerwehr-Fachmesse „Retter“ in der Straubinger Partnerstadt Wels in Österreich - so auch heuer. 

Unter der Leitung von Stadtbrandrat Rainer Heimann präsentierte sich die Feuerwehr Straubing mit zwei modernen Einsatzfahrzeugen zusammen mit der Partner-Feuerwehr Wels im Innovativ-Bereich der Messe. 

Die Teilnahme der Feuerwehr Straubing an der alle zwei Jahre stattfindenden Fachmesse „RETTER“ in der Partnerstadt Wels, ist Teil einer sehr aktiven Partnerschaft, die von den beiden Feuerwehren seit Jahrzehnten aktiv gelebt wird. 

Im Rahmen dieser Partnerschaft stehen neben gegenseitigen Besuchen bei Veranstaltungen oder Festen auch immer wieder Arbeitsaustausche oder gemeinsame Übungen auf dem Programm.​ 
Erst vor zwei Wochen nahm eine Einsatzmannschaft der Feuerwehr Straubing zusammen mit einem eigenen Tanklöschfahrzeug an der internationalen Übung „IDIRA2014“ teil und bearbeitete dort an einem Wochenende zusammen mit den Kollegen aus Wels und anderen österreichischen Feuerwehren die vorbereiteten  Einsatzszenarien.​

Teleskopgelenkmast und Einsatzleitwagen waren Blickfänge auf der „RETTER 2014“

Alle zwei Jahre findet auf dem Messegelände in Wels die internationale Fachmesse „RETTER“ statt und bisher jedes Mal mit Straubinger Beteiligung. So machte sich auch heuer am Mittwochnachmittag letzter Woche eine erste Mannschaft der Feuerwehr Straubingauf den Weg nach Wels um dort die Feuerwehr Straubing zu präsentieren - mit dabei den nagelneuen Teleskopgelenkmast (TGM32) und den Einsatzleitwagen (ELW1). 

Beide Fahrzeuge fanden in der „Halle 6 – der Halle der Feuerwehr“ ihren Platz und waren regelrechte Besuchermagneten. Der Teleskopgelenkmast stand zusammen mit zahlreichen anderen modernen Einsatzfahrzeugen im Bereich der Neuentwicklungen und Innovationen. Die dargestellte Situation des Transportes einer verletzten Person mit der Spezialtrage und dem großen Arbeitskorb war ein Blickfang für alle Besucher.​ 
Groß war auch das Interesse am Straubinger Einsatzleitwagen. Dieser stand am anderen Ende des Innovationsbereiches und demonstrierte zusammen mit den Welser Kollegen die Möglichkeiten einer modernen Einsatzführung. Ein besonderes Schmankerl hierbei, waren die ständigen Livebild-Übertragungen einer Erkundungsdrohne und eines Unterwassertauchroboters in den Straubinger Einsatzleitwagen, der dafür die Technik zur Verfügung stellte.

Die Messe „RETTER 2014“ dauerte drei Tage von Donnerstag bis Samstag. „Drei interessante und kurzweilige Tage“, so Stadtbrandrat Rainer Heimann bei der Verabschiedung in Wels, ehe die Straubinger Fahrzeuge die Heimreise antraten.

Bild01:​​​Zeigt den aufgebauten ELW kurz vor Messeeröffnung

Bild02:  ​​Zeigt den aufgebauten ELW mit interessierten Besuchern

Bild03 und Bild04: ​zeigen den aufgebauten TGM kurz vor Messeeröffnung

 
Joomla templates by Joomlashine