JoomBall - Cookies

STRAUBING. Staatsminister Joachim Herrmann als Schirmherr und Teilnehmer - "Biker" aus ganz Bayern erwartet.

Ein kleines Jubiläum steht am Sonntag, 8. Mai 2011 unter dem Motto "Ohne Zündung geht gar nichts ..." an: der traditionelle Motorradgottesdienst der evangelischen und katholischen Kirche jährt sich zum 15. mal und findet heuer mit der Teilnahme und Übernahme der Schirmherrschaft durch Innenminister Joachim Herrmann einen besonderen Glanzpunkt.


Seit 15 Jahren organisieren die beiden evangelischen und katholischen Kirchen in Straubing und im Landkreis Straubing-Bogen den schon traditionellen Motorradfahrergottesdienst. Seit dem letzten Jahr engagiert sich neben zahlreichen anderen Institutionen auch die Niederbayerische Polizei insbesondere im "Vorprogramm" mit einem umfangreichen Präventionsangebot. Ziel heuer ist vor allem, mehr Kradfahrer dazu zu bewegen, früher nach Straubing zu kommen und sich an den verschiedensten Infoständen wertvolle Tipps für die anstehende Motorradsaison 2011 zu holen. Hasso von Winning von der Christuskirche Straubing gelang es, den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann als Schirmherrn und Teilnehmer zu gewinnen.


2011 sind am Muttertag folgende Institutionen beteiligt und zum Teil auch ab 11.00 h am Hagen vor der Messehalle vertreten: evangelische Christuskirche Straubing, katholische Pfarrei Stallwang, Kreisverkehrswacht Straubing, Straubinger Ausstellungs- und Veranstaltungs-GmbH, MSC / ADAC Straubing, TÜV Süd Straubing, DEKRA Straubing, Landesverband Bayerischer Fahrlehrer, Hörgeräte Seifert Straubing, BMW AG Dingolfing, Fa. Bauer Kranverleih Steinach, Freiwillige Feuerwehr Straubing. Alle zusammen versuchen, ein interessantes, informatives und abwechslungsreiches Programm für die drei Stunden vor dem eigentlichen ökumenischen Gottesdienst auf die Beine zu stellen.

Der Gottesdienst selbst wird wieder - wie die letzten Jahre auch - ab 14.00 Uhr in der Messehalle stattfinden. Die organisierenden Kirchen haben auch heuer wieder eine Musikgruppe aus Straubing engagieren können, die die Umrahmung der kirchlichen Feier übernimmt. Für rund 3.000 Gottesdienstteilnehmer sind Plätze vorhanden, sollten mehr Teilnehmer anreisen, wird auch dafür Sorge getragen und der Gottesdienst auch nach außen übertragen. Nach dem Gottesdienst werden am Hagen wieder alle angereisten Kradfahrer und Sozia durch Geistliche zusammen mit ihren Maschinen gesegnet. Die Gesamtveranstaltung wird wieder durch das Presse-Team des Polizeipräsidiums Niederbayern moderiert. Die Gesamtveranstaltung ist selbstverständlich auch für die interessierte Bevölkerung zugänglich; Brotzeiten und Getränke sind am Veranstaltungsort erhältlich.


Pressebericht der Polizei 06.02.2011

Joomla templates by Joomlashine